Sylvia Claassen | Heilpraktikerin

Home     Aktuelles     über mich     Preise     Anfahrt     Impressum    Datenschutz

 

Dorn-Breuss Behandlung


Nach dem Eingangsgespräch werden zunächst die Beinlängen überprüft und gegebenenfalls korrigiert. Im Anschluß daran erfolgt die Breuss-Massage, die ca. 20-30 Minuten dauert und die Wirbel und die Muskulatur auf die weitere Behandlung vorbereitet. Im Anschluß daran wird die Stellung des Beckens und des Kreuzbeins überprüft und gerichtet sowie die Wirbel aufsteigend von der Lendenwirbelsäule bis zu den Halswirbeln überprüft und gegebenenfalls durch sanften Druck korrigiert.

Die Korrektur erfolgt immer in der Bewegung (im Unterschied zur Chiropraktik), d.h. der Klient führt eine Pendelbewegung mit dem Bein oder Arm aus, während der Behandler den Schiefstand korrigiert.


1) Sanftes Richten der Wirbel und Gelenke

Nach Dieter Dorn, dem Begründer der Dornmethode zur sanften manuellen Behandlung von Rücken und Gelenken.

Mit der Dorn-Therapie können behandlungsbedürftige funktionelle Beinlängendifferenzen korrigiert und Wirbel, die sich nicht in ihrer normalen Position befinden, mit sanften Handgriffen gerichtet werden. Dabei spiele die Mitarbeit des Patienten eine große Rolle. Da aus jedem Wirbel ein Nervenpaar austritt, das im gleichen Körpersegment liegende Organ- und Gewebsbereiche versorgt, werden gleichzeitig positive Wirkungen auf diese Bereiche erzielt. So liege etwa im Bereich des dritten Brustwirbels das „Tor des Windes“ (bei den Chinesen „Fengmen“ genannt), die Versorgung der Atmungsorgane. Somit könne eine Wirbelkorrektur in diesem Bereich die Normalisierung einer gestörten Atemfunktion, wie z. B. Asthma oder Bronchitis, bewirken oder können Probleme im Atmungsbereich auf eine Fehlstellung des dritten Brustwirbels zurückzuführen sein.



2) Wirbelsäulenmassage mit Johanniskrautöl

Nach Rudolf Breuss, einem Naturheiler aus Süddeutschland

Die Breussmassage ist eine sanfte und energetische Wirbelsäulen-massage. Körperliche und seelische Verspannungen sollen sich lösen und die Regeneration unterversorgter Bandscheiben wird angeregt. Wodurch auch immer Bandscheiben unterversorgt sein mögen und degenerieren – nach der Überzeugung von Rudolf Breuss, gibt es keine verbrauchten Bandscheiben. Jede degenerierte Bandscheibe hat die Möglichkeit zu regenerieren, wenn ihr dazu die Möglichkeit gegeben wird. Im Gegensatz zu einer Maschine regeneriert sich der Mensch, solange er lebt. Jedes Jahr werden 98% unserer gesamten Körperzellen ersetzt. Alle 5 Monate besitzen wir ein neues Skelett.

Während der Massage verwende ich reines Johanniskrautöl unterstützend eingearbeitet. Gleichzeitig wird während der Behandlung ein sanfter, gleitender Druck auf die Querfortsätze der Wirbelsäule ausgeübt, was einerseits das Richten der Wirbel unterstützt, andererseits den Druck auf die Bandscheiben mildert und für Raum zwischen den Wirbelkörpern sorgt. Die Muskeln und Bänder im Wirbelsäulenbereich werden entspannt und lassen dadurch auf ungefährliche Art und Weise eine sanfte Korrektur von Wirbelverschiebungen zu. Blockaden werden gelöst, wir fühlen uns schmerzfrei und beweglich, unsere Energie kann wieder ungehindert fließen und die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angeregt.

Durch das Auflegen von Seidenpapier, wird abschließend noch ein tiefendurchwärmender Effekt erzeugt, Schlacken werden aufgenommen  Zum Abschluß ruht der Klient noch ein wenig nach.

Breuss-Klangmassage

Ein Erlebnis der besonderen Art ist meine weiterentwickelte Breuss-Klangmassage. Unterstützend und zum Abschluß einer Breussmassage erhalten Sie noch eine tiefenentspannende Klangeinheit mit entsprechender Nachruhephase.